Berlín y México se encuentran en Berlin Food Week

Berlin trifft Mexiko

Es ist ein Meilenstein: das Mexiko-Deutschland-Jahr 2016/2017. Dabei geht es um eine Allianz der beiden Länder, die sich gemeinsam für die Zukunft Ziele gesetzt haben: den Handelsaustausch zu intensivieren, neue Geschäftsfelder zu eröffnen und den Tourismus zu fördern. Neben einem umfangreichen Programm mit Seminaren, Ausstellungen, Messen und Unternehmertreffen ist Mexiko das erste Mal als Länderpartner bei der Berlin Food Week 2016 dabei.

Eine Allianz der Zukunft – das duale Jahr MexikoDeutschland erlaubt den Partnern die bilateralen Beziehungen in einer umfassenderen Weise zu festigen und die Beziehungen nicht nur wirtschaftlich zu stärken, sondern auch auf den Gebieten des Tourismus, der Bildung, Wissenschaft, Innovation, Kunst und Kreativwirtschaft zu vertiefen. Präsident Peña Nieto hat als Auftakt zu einer Reihe von Kulturveranstaltungen die Ausstellung „Die Maya: Sprache der Schönheit” im Martin-Gropius-Bau eröffnet. Außerdem beteiligt sich Mexiko in diesem Jahr an Filmfestivals und Buchmessen in Deutschland, veranstaltet Konzerte und präsentiert weitere Ausstellungen.

Mit dem Mexiko-Deutschland-Jahr soll die heutige Generation neue Beziehungen knüpfen zu einem Land, das mit Deutschland eine historische Etappe gemeinsam erlebt hat und mit dem in der heutigen Zeit eine moderne Allianz weiterentwickelt werden soll. Und wie in allen Ländern der Welt und bei allen Bündnissen, politisch wie auch wirtschaftlich, macht dabei das Essen, eine gemeinsame Mahlzeit, den Anfang, um Affinitäten zu erkennen und Unterschiede zu überbrücken. Auch deshalb steht die Zusammenarbeit in der Lebensmittelindustrie im Fokus.

www.berlinfoodweek.dualyear.mx



(Foto ©Araceli Paz, mit freundlicher genehmigung von Pujol)

Mit der Unterstützung von

Mexiko folgen auf

Laden Sie die App auf Android
Laden Sie die App auf iOS